10.09.2013 – Auf nach Key West!

by in Key West, Miami

Um 08.00 Uhr ging heute der Wecker los. Es war Zeit, Miami den Rücken zuzukehren und sich auf den Weg nach Key West zu machen. Das ganze Vorhaben geht natürlich nicht ohne Mietauto, also machten wir uns nach dem Packen auf zum Flughafen. An der Strasse direkt vor dem Hotel haltet die Buslinie 150, dessen Route zum Flughafen führt. Nach einer kurzen Wartezeit, tauchte der Bus am Horizont auf. Das Einweg Ticket kostete $2.35 und ich verstaute mein Gepäck in der Mitte des Buses. Kurz danach wurde ich auf Schweizerdeutsch angesprochen. Wer das wohl war? Alain (Arbeitskollege aus der Namics)! Er sass genau im gleichen Bus, um an den Flughafen zu gelangen und seinen Mietwagen abzuholen :). Wie sich herausstellte, hatte er seinen Wagen, wie wir, bei Budget gemietet. Im Car Rental Center angekommen, reihten wir uns ein. Es waren nur 2 Schalter offen, doch die Kunden vor uns wurden schnell abgehandelt und wir waren an der Reihe. Es ging ganz schnell: Kreditkarte, Ausweis und Führerschein zeigen, auf dem Computer (fast) alles bejahen, hier unterschreiben, da unterschreiben und schon bekam man eine Quittung mit einer Parkplatznummer. Dort können wir nun das Auto fassen und losfahren, yipppiiieeee! Nach uns kam dann Alain dran. Er hatte vergessen seine Internetbuchung auszudrucken. Das war aber kein Problem, da man dies im System nachschauen konnte. Bei der Buchung seiner Kreditkarte fingen dann die Probleme an. Schlussendlich musste er mit der UBS telefonieren und das Roamingpaket von Swisscom auf dem Mobiltelefon kaufen. Wir verbrachten ca. eine Stunde am Schalter, während die Mitarbeiterin von Budget stets ruhig und humorvoll blieb :). Irgendwann konnten alle Probleme irgendwie, und mit Betonung auf „irgendwie“, gelöst werden und wir konnten in die Garage im zweiten Stock. Wir liefen an etlichen Autos vorbei bis wir an unser Parkfeld gelangten. Dort wartete ein weisser GMC Terrain auf uns! Wir hatten ja ein intermediate SUV gebucht, aber das übertraf unsere Erwartungen. Ein riesen Ding mit Rückfahrkamera, Rückfahrhilfe, den Kofferraum kann man per Fernbedienung öffnen/schliessen, Ausstieghilfe (Sitz fährt automatisch zurück), Tempomat und automatisches Dachfenster. Alles was man bei einem Roadtrip braucht :). Alain hatte einen roten Ford Focus bekommen, klein und wendig! Kurz darauf statten wir uns mit dem mitgebrachten GPS aus und setzten als Ziel: Shiver’s BBQ in Homestead (Süden von Miami).

Es war ein halbstündiger Fahrt, bei dem Alain uns so gut es ging, folgte. Wir haben es sogar geschafft, zusammen dort anzukommen :) und gingen mit knurrendem Magen in die Holzhütte rein. Drinnen waren drei Reihen Bänke und Tische aufgestellt. Zu den Besuchern gehörten auch Polizisten und einer von der Army. Hier muss es also gutes Essen geben! Ich bestellte mir ein Hickory Burger, Andrea hat sich Beef Ribs gegönnt und Alain nahm die fritierten Pilze und French Fries dazu. Nach diesem Leckerbissen, buchten wir für den morgigen Tag unseren gemeinsamen Jetski Ausflug in den Keys und verabschiedeten uns voneinander. Ab geht’s nach Key West!

Der Weg dorthin führt über ganze 42 Brücken! Vorher gab es aber noch eine kleine Stärkung im Starbucks Drive-In, ja sogar das gibts hier :)! Von der Fahrt selber gibts nicht viel zu Erzählen, da links und rechts meist nur Meer zu sehen war und wir uns auf Brücken fortbewegten. Als wir nach 200 Kilomenter und Durchschnittsgeschwindigkeit 70km/h in Key West selbst ankamen, fuhren wir zu unserem Hotel „Ibis Bay Hotel“. Der erste Eindruck: Top! Mehr davon gibts sicher in den nächsten Tagen zu sehen. Bis dann reicht mal ein Bild des Zimmer :).

Autofahren macht müde, gute Nacht!

Tags:

Leave a Reply