06.09.2013 – Miami, here we come!

by in Miami

Frühmorgens um 06.40 Uhr landete der Flieger am Miami Internation Airport. Ich schätze, dass ich etwa 3 Stunden schlafen konnte, aber es fühlte sich an, als hätte ich gar nicht geschlafen. Durch das Flugzeugfenster sah ich bereits am Horizont das Sonnenlicht. Wir stiegen aus und begaben uns erschöpft an das Gepäckband. Nach dem fassen des Koffers ging es mit einer Flughafenbahn an die Busstation. Zum Glück mussten wir nicht lange warten, denn der Bus nach South Beach tauchte relativ schnell auf. Nach dem betreten des Busses musste man $2.35 rauskramen und zahlte dies am Automat vorne beim Busfahrer. Man bekommt als Belohnung ein kurzes Piepen. Ein Ticket gibt’s hier nicht bei einer Einzelfahrt :). Bei der 17th Street am South Beach, stiegen wir fast direkt vor unserem Hotel „San Juan“ aus. Einige Schritte und wir waren in der klimatisierten Lobby.

Vor uns waren zwei Touristen, die irgendwie kein Wort English sprachen oder verstanden, darum verbrachten wir die ersten 20 Minuten sitzend und wartend in der Lobby. Als wir dran waren ging alles ganz schnell. Das Zimmer war bereits vorausbezahlt und wir konnten sogar bereits einchecken und unser Zimmer beziehen! Offiziell wäre das einchecken erst um 14.00 Uhr, aber der nette Mann an der Rezeption erklärte uns, dass einige Zimmer schon bereit wären. Wir bekamen das Zimmer 308, welches wie die Zahl aussagt im dritten und obersten Stock lag. Nach der abenteuerlichen Fahrt im Lift (wir bleiben sicher noch in den Ferien irgendwann dort drinnen stecken), betraten wir das Zimmer. Im Gegensatz zu unserem Las Vegas Hotel ist es natürlich ein Downgrade ;), aber es reicht allemal aus. Vor allem die in Plastik eingefassten Matratzen gefielen uns sehr! Diese probierten wir natürlich gleich aus :), indem wir den fehlenden Schlaf nachholten.

Kurz nach 12.00 Uhr wachten wir auf, assen schnell ein leckeres Sandwich im Subway, um darauf den Strand auszuchecken. Dieser lag eine Strasse weiter und war in 3 Minuten erreicht. Sonne, weisser Sand, Hochhäuser und das Meer, das ist Miami South Beach! Hier mein erster Eindruck des Strandes…

Am Abend als wir langsam wieder Hunger bekamen, fuhren wir mit dem Bus ins Flanigans. Es ist eine Bar/Restaurant die leckeres amerikanisches Essen anbieten. Auf unserem Tisch landete ein Full-Rack und ein Half-Rack (halbe Portion) Slowly Smoked Baby Backribs (Spareribs), eine Spezialität des Hauses. Als ich versucht das Sparerib mit dem Messer zu trennen, rutschte das Fleisch vom Knochen. So zart war es! Mhhhhhhhhhh….!

Nach diesem Festmahl nahmen wir den nächsten Bus zurück. Wir gingen schnell ins Wallgreens um einige Snacks zu kaufen (ja auch hier gibt Lindt Schokolade) und dann zum Hotel zurück. Day 1 in Miami, done!

Tags:

Leave a Reply